Yvonne Goyke 18.11.2017 08:38 (UTC)
   
 
Yvonne Goykeein Bild                                                   
 
  

seit Februar 2008   Arbeit als Betreuerin in der Heilpädagagogischen
                            Praxis Cordula Lillge

1998 - 2008          Arbeit als innewohnende Erzieherin für einen Freien
                           Träger der Jugendhilfe

1992 - 1997          Arbeit als Erzieherin in einem Jugendwohnheim in
                           Bad Freienwalde - später als innewohnende 
                           Erzieherin,

Ausbildung

2003 - 2005          Ausbildung zur Heilpädagogin an der Fachschule für
                           Heilpädagogik Berlin/Pankow
                           Abschluss als „Staatlich anerkannte
                           Heilpädagogin"

1987 - 1991         
Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für
                            Sozialpädagogik in Großenhain
                           Abschluss als „Staatlich anerkannte
                           Erzieherin“
 
  Aus der Praxis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Aktuelles - Achtung Umzug!
Umzug im Herbst 2009! Wo finden Sie unsere neuen Praxisräume?

Sie finden die Heilpädagogische Praxis Cordula Lillge ab Oktober 2009 in Alttornow 30 in 16259 Bad Freienwalde.

Schwerpunkt der Tätigkeit bilden vor allem Leistungen im "Betreuten Wohnen im ambulanten Bereich" für Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen sowie Leistungen der Soziotherapie.

(Bitte klicken für Lageskizze im linken Fenster)

  Werbung
  Neues Projekt: Tagesstätte
Tagesstätte ist eröffnet!!

Auch in diesem Jahr haben wir uns weiter dafür engagiert, die Lebensbedingungen für Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen in Ostbrandenburg zu verbessern. Neben der fachlichen Weiterbildung haben wir gemeinsam mit dem Verein "Hilfe für Menschen in Not e.V." ein neues Betreuungsangebot geschaffen: Zum 2. November 2009 wurde in Bad Freienwalde eine Tagesstätte eröffnet , deren Angebot genau auf die Bedürfnisse von Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen zugeschnitten ist.
(Wenn Sie dazu informiert werden wollen, tragen Sie sich einfach für unseren Newsletter ein - oder senden Sie und über das Kontaktformular eine Nachricht zu.)

(Wo finden Sie die Tagesstätte? Bitte klicken)

  Informationen

In Zusammenarbeit mit unserer Praxis bietet der Verein "Hilfe für Menschen in Not e.V." im Landkreis Märkisch-Oderland (Land Brandenburg) die ambulante Betreuung von chronisch psychisch kranken Menschen an.

Mehr Informationen über:
Hilfe für Menschen in Not e.V.,
Herr Zander
Sonnenburger Weg 13
16269 Wriezen
Tel. 03 34 56 / 7 13 46
E-Mail: k.w.zander@t-online.de

  Berufsbild: Heilpädagogin
Heilpädagogen und Heilpädagoginnen sind ausgebildet, Menschen mit Beeinträchtigungen vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter Hilfen zur Erziehung, Bildung, Therapie, Begleitung und Integration anzubieten. Sie sind Fachleute unter den sozialen Berufen, die in der Jugend- und Behindertenhilfe für und mit Menschen mit seelischen, körperlichen und geistigen Behinderungen tätig sind. Sie vermitteln als spezialisierte Pädagogen – eben heilend - individuelle Lebenshilfen. In Heimen, Tagesgruppen, Kliniken und vor allem in freier Praxis tragen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen dazu bei, die gesetzlichen Hilfen für Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Handicaps sicher zu stellen.
(Quelle: nach BHP e.V)

  Was ist eigentlich Soziotherapie?
Schwer psychisch Kranke sind häufig nicht in der Lage, Leistungen, auf die sie Anspruch haben, selbständig in Anspruch zu nehmen. Soziotherapie nach § 37 a SGB V soll ihnen die Inanspruchnahme ärztlicher und ärztlich verordneter Leistungen ermöglichen. Soziotherapie soll dem Patienten durch Motivierungsarbeit und strukturierte Trainingsmaßnahmen helfen, psychosoziale Defizite abzubauen; der Patient soll in die Lage versetzt werden, die erforderlichen Leistungen zu akzeptieren und selbständig in Anspruch zu nehmen. Sie ist koordinierende und begleitende Unterstützung und Handlungsanleitung für schwer psychisch Kranke auf der Grundlage von definierten Therapiezielen. Dabei kann es sich auch um Teilziele handeln, die schrittweise erreicht werden sollen.
(Quelle: AOK Brandenburg)


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=